Herzlich Willkommen

...auf den Seiten unserer Schule, der Euregio-Gesamtschule in Gronau Epe. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.

Känguruwettbewerb – Bericht

Auch in diesem Schuljahr 2020/2021 nahm die Euregio-Gesamtschule Gronau-Epe erfolgreich am Känguru-Wettbewerb teil. Insgesamt wagten sich rund 60 Schülerinnen und Schüler aus den verschiedenen Jahrgangsstufen an die mathematischen Aufgaben. Charakteristisch für diesen Mathe-Wettbewerb sind vielfältige Aufgabentypen, die von vermeintlich „typischen Schulaufgaben“ abweichen und zum Knobeln, Grübeln, Rechnen und Schätzen anregen. Besonders erfreulich war, dass in diesem Jahr der Wettbewerb wieder in der Schule stattfinden konnte. Aufgrund des Wechselunterrichts gab es zwei Wettbewerbstage, die in der Aula durchgeführt wurden. Die Schülerinnen und Schüler hatten sichtlich Spaß an den Aufgaben und rechneten fleißig bis zur letzten Minute. Alle Teilnehmer bekamen anschließend eine Urkunde und kleinere Preise als Anerkennung für ihre Leistungen. Punktebester mit starken 74,75 Punkten war Fabian Mohnke (6c). Er durfte sich unter anderem über ein T-Shirt freuen, da er den größten Kängurusprung (d.h. die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) vorweisen konnte. In den weiteren Jahrgängen erreichten folgende Schülerinnen und Schüler die höchsten Punktzahlen: Alexander Welle (5b), Lucia Brands (7b), Vivian Büld (8a) und Elina Isufi (9d). Bereits jetzt ist allen klar: Im nächsten Schuljahr nimmt die Euregio-Gesamtschule erneut am Känguruwettbewerb teil!!  

20210319 100817 min 20210505 100452 min Fabian Lucia Elina min Alexander min Fabian Gewinner min

 


 

 

Pilotprojekt für die 9er-Niederländsichkurse

Die beiden Niederländischkurse des 9. Jahrgangs (insgesamt 38 SuS) erhalten durch die freundliche Unterstützung der Nederlandse Taalunie sowie des Fördervereins der Euregio-Gesamtschule die Möglichkeit, ihre Sprachkenntnisse in diesem Halbjahr auch online zu testen und auszubauen - mithilfe des niederländischen Lernprogramms "DISK".

Das online Lernprogramm "DISK" wurde in den Niederlanden für den NT2- Unterricht (Niederländisch als Zweitsprache) durch den Boom-Verlag entwickelt. Nachdem in den Niederlanden zahlreichen Schülerinnen und Schülern durch diese Methode die niederländische Sprache erfolgreich vermittelt werden konnte, wurde nun durch die Nederlandse Taalunie und die Bezirksregierung Münster auch über einen Einsatz im deutschen Niederländisch-Unterricht nachgedacht.

Das Programm bietet den Schülerinnen und Schülern den Vorteil einer sehr eigenständigen und individuellen Bearbeitungsweise: Aufgaben, Leistungsniveau und Lerntempo können an die Schülerinnen und Schüler angepasst werden, sodass eine individuelle Förderung hier im Vordergrund steht. Neben der individuellen Förderung sollen die Schüler durch dieses Lernprogramm auch im Besonderen durch verschiedenste Aufgabenformate in allen Kompetenzbereichen (Sprechen, Lesen, Schreiben, Hören) motiviert werden. Durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ist das Programm als eine Ergänzung und Erweiterung zu dem klassischen Niederländisch-Unterricht gedacht. Gerade in den Zeiten des Distanzunterrichts bietet dieses Programm den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, zuhause eigenständig zu arbeiten und sich stetig zu verbessern.

Um dieses Projekt für den deutschen Niederländisch-Unterricht anzupassen, wurde ein Pilotprojekt entwickelt, dass sich der Anpassung und Optimierung des Lernprogramms für deutschsprachige Schülerinnen und Schüler angenommen hat. Die Euregio-Gesamtschule Epe hat die Chance bekommen, exklusiv mit zwei weiteren Schulen in Deutschland, an diesem Projekt mitzuarbeiten und zu einer Innovation des Niederländisch-Unterrichts in Deutschland beizutragen.

Durch die finanzielle Unterstützung der Nederlandse Taalunie und des Fördervereins der Euregio-Gesamtschule konnte dieses Projekt an unserer Schule realisiert werden. Gegen Ende des Jahres ziehen die Niederländischlehrkräfte Frau Bittscheidt und Herr Porschen ein Resümee und beraten gemeinsam mit der Schulleitung über eine Verlängerung der erworbenen „DISK“-Zugangslizenzen.

  Förderverein Logo Logo Taalunie jpg


 

Präsentationen der digitalen Info-Abende für die Eltern der Jahrgänge 6 und 7

Liebe Eltern,
die Präsentationen der digitalen Info-Abende finden Sie ab sofort bei uns in Moodle. Navigieren Sie dazu im Moodlesystem in die jeweilige Klasse Ihres Kindes. Dort finden Sie unter "Aktuelles" die entsprechende Präsentation.


 

Information zur Anmeldung für den neuen Jahrgang 5

Liebe Eltern, wenn Sie ihr Kind bei uns für den neuen Jahrgang 5 anmelden wollen, ist dies weiterhin möglich. Kontaktieren Sie dafür gerne unser Sekretariat telefonisch unter 02565/4019761 oder kommen Sie persönlich vorbei. Das aktuelle Anmeldeformular erhalten Sie hier oder direkt im Sekretariat.


Informationen zum angepassten Schulbetrieb ab dem 12.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
ich hoffe, Sie hatten eine angenehme Osterzeit und konnten sich trotz der angespannten Lage eine wenig erholen.

Am Donnerstagabend vor den Osterferien hat das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) mitgeteilt, dass der Wechselunterricht zunächst bis zum 23.04.2021 fortgesetzt wird. Am Gründonnerstag hat die Schulministerin Frau Gebauer die Einführung einer Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler angekündigt. Am Donnerstagabend dieser Woche verkündete sie nun für uns alle unerwartet, dass die Schülerinnen und Schüler zumindest in der Woche vom 12.04-16.04.2021 in den Distanzunterricht gehen, also wieder von Zuhause aus lernen. Ausgenommen ist unser zehnter Jahrgang, der wie gewohnt unter den bekannten Bedingungen ab Montag am Präsenzunterricht teilnehmen muss.

Das heißt für uns alle neu denken, planen und organisieren. Glücklicherweise sind wir, die Schüler*innen, die Lehrer*innen und Sie, liebe Eltern, in vielen Bereichen bereits ein gut eingespieltes Team. In diesem Fall im Distanzlernen. Wir werden dort auf die bewährten Strukturen, die vor der Einführung des Wechselunterrichts im März praktiziert wurden, zurückgreifen. Die Klassenlehrerinnen und –lehrer werden sich mit Ihnen und insbesondere mit Ihren Kindern in Verbindung setzen und gemäß dem bekannten Videokonferenzplan aus dem Februar (aktueller Stundenplan) die nächste Woche strukturieren.
Falls eine Betreuung der Kinder der Jahrgänge 5 und 6 zuhause nicht möglich ist, können sie im Notfall in der Schule betreut werden. Bitte informieren Sie die Klassenlehrer*innen Ihrer Kinder möglichst bis Samstag, 13.00 Uhr, ob Ihr Kind an der Notbetreuung teilnehmen wird.

Die aktuelle Situation ist für alle Beteiligte mehr als herausfordernd. Aus diesem Grund bitte ich Sie um Ihre Unterstützung und um Ihr Verständnis.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern ein angenehmes Wochenende.

Liebe Grüße
Dagmar Dengler
Schulleiterin


Informationen zum angepassten Schulbetrieb ab dem 22.02.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Landesregierung hat am Mittwoch letzter Woche beschlossen, dass die Abschlussklassen ab Montag, dem 22.02.2021, wieder zur Schule gehen dürfen.

In unserem Fall handelt es sich um den Jahrgang 10. Gemäß den Vorgaben des Schulministeriums können die Schulen entscheiden, ob die Schülerinnen und Schüler des oben genannten Jahrgangs in Kleingruppen im Wechselunterricht oder auch komplett in die Schule zurückkehren können. Die Euregio-Gesamtschule hat sich entschlossen, zunächst alle Lernenden der 10. Klassen gleichzeitig im Präsenzunterricht zu beschulen. Allerdings werden die Klassen in zwei Gruppen auf zwei Klassenräume aufgeteilt, um die nötigen Abstände einzuhalten. Dies ist so lange möglich, bis weitere Klassen in die Schule zurückkehren. Vermutlich werden die Zehner im Anschluss im Wechselunterricht weiter beschult. Die Landesregierung wird sich zu gegebener Zeit dazu äußern.

Der Unterricht beginnt für die Zehntklässler wie gewohnt um 7.50 Uhr und wird gemäß dem aktuellen Stundenplan stattfinden. Dies gilt auch für den Sportunterricht, bei dem wie auch sonst auf dem Schulgelände dauerhaft eine Maske getragen werden muss. Nur bei besonders starker Anstrengung dürfen die Schülerinnen und Schüler die Maske abnehmen. Auch dies ist eine Vorgabe des Schulministeriums.

Alle anderen Schülerinnen und Schüler unserer Schule müssen leider weiterhin zu Hause bleiben und dort ihre Aufgaben erledigen. Wie mir die Lehrerinnen und Lehrer bestätigt haben, machen Ihre Kinder das mit sehr viel Einsatzbereitschaft und guten Ergebnissen. Ich möchte mich an dieser Stelle für diese besondere Leistung bei den Schülerinnen und Schülern, aber auch bei Ihnen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, bedanken.

Das Schulministerium hat darüber hinaus die Schulen dahingehend informiert, dass die Lernstandserhebungen im Jahrgang 8 erst im September des nächsten Schuljahres stattfinden werden. Darüber hinaus wird die Anzahl der schriftlichen Klassenarbeiten im zweiten Halbjahr von drei auf zwei reduziert. Die ZP 10 ist eine von diesen schriftlichen Leistungen. Dabei bleibt die in der Ausbildungsordnung vorgegebene Möglichkeit, eine schriftliche Arbeit durch eine andere Form der Leistungserbringung zu ersetzen, bestehen.

Die Durchführung von ein- und mehrtägige Klassenfahrten ist bis zum Ende des Schuljahres unzulässig.

Sicherlich wird es in den nächsten Tagen/Wochen weitere Informationen von Seiten der Landesregierung geben, die wir Ihnen umgehend mitteilen werden.

Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute!

Viele Grüße

Dagmar Dengler

Schulleiterin


NEUE TERMINE FÜR DIE ANMELDUNG JAHRGANG 5 AM 16.02. UND 17.02.2021

Für die Anmeldung des neuen Jahrgangs 5 haben wir weitere mögliche Termine hinzugefügt. Ab sofort können Sie auch am Dienstag (16.02.2021) und am Mittwoch (17.02.2021) zwischen 08.30 Uhr und 13.00 Uhr Termine zur Anmeldung reservieren. Gehen Sie dazu auf unsere Anmeldeseite. Dort können Sie digital einen Termin vereinbaren und finden auch die Nummer zur telefonischen Terminvereinbarung.


Anmeldung Oberstufe

Ab sofort beginnt die Anmeldung für unsere gymnasiale Oberstufe (Jahrgang 11). Bitte füllen Sie dafür den Anmeldebogen_Oberstufe21-22.pdf aus. Wir bitten Sie darum diesen bis zum 12.02.2021 digital ausgefüllt an unsere Verwaltung  (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu senden oder persönlich bei uns einzuwerfen. 

Die Unterschriften oder noch einzureichende Unterlagen können nachgereicht bzw. ergänzt werden, wenn die Schule wieder geöffnet ist.


Anmeldung für den Jahrgang 5

Ab sofort können Sie unter Anmeldung einen Termin für die persönliche Anmeldung ihres Kindes an unserer Schule reservieren. Zudem haben Sie die Möglichkeit bereits vorab einen am Computer digital ausgefülten Anmeldebogen mit abzuschicken. Nach Absendung ihres Terminvorschlages erhalten Sie in Kürze eine Rückmeldung.

 

Aufgrund des Lockdowns muss der Informationsabend am 20.01.2021 leider entfallen. Anstelle dessen haben wir hier eine Präsentation hochgeladen. Wir empfehlen auch unsere Video- und Fotovorstellung. 

Unsere Schule

Was ist eine Gesamtschule?


Lernen mal ganz anders…

Fußball spielen, klettern, relaxen, toben. Der neue Schulhof der Euregio-Gesamtschule am Standort Gasstraße bietet den Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge fünf bis sieben zahlreiche Möglichkeiten in den Pausen auf andere Gedanken zu kommen. Viele Ideen und Wünsche, die auf dem neuen Schulhof Wirklichkeit werden, sind von den Kindern vorgeschlagen worden. Dabei ging es nicht nur um eine Pausengestaltung für die Pausen am Vormittag, auch in der Mittagspause sollen die Schülerinnen und Schüler viele Angebote, wie das grüne Klassenzimmer nutzen können. Die Auswahl ist groß – neben einem Klettergerüst gibt es zum Beispiel Basketballkörbe, eine Torwand und eine große Fläche zum Fußballspielen. Sitzgelegenheiten laden zum Klönen und Entspannen ein.

Im Februar 2022 ziehen die Schülerinnen und Schüler der fünften, sechsten und siebten Klassen in das neue Gebäude der Euregio-Gesamtschule an der Gaststraße ein. Neben dem einladenden Schulhof ist auch im Gebäude einiges zu entdecken. Im Erdgeschoss, in denen die Fünftklässler untergebracht werden, gibt es ein großes Selbstlernzentrum, Ruhe- und Meditationsräume sowie Leseräume für die Leseförderung. Sogar an einen „Snoezelenraum“ wurde gedacht. Neben den modern eingerichteten Klassenräumen liegen kleinere Differenzierungsräume, die eine individuelle Förderung im eigenen Lerntempo möglich machen. Eine großzügig und hell angelegte Mensa sowie ein von der Schule betriebener Kiosk runden das Ganze zu einem Lern- und Lebensraum ab, damit der Schultag möglichst abwechslungsreich gestaltet wird.

Die Sechst- und Siebtklässler werden in den beiden oberen Etagen untergebracht. Dort befinden sich auch die neu ausgestattete Lernküche, die Technik- und die naturwissenschaftlichen Räume. In allen Räumen ist daran gedacht, moderne Technik wie Tablets nutzen zu können. Ausreichend Raum ist auch für die Arbeitsgemeinschaften, wie die Robotik- oder die Garten-AG, vorgesehen. Sämtliche Planungen zielen auf einen praxisorientierten und abwechslungsreichen Unterricht ab.

Mit dem Einzug in das neue Gebäude in einem Jahr werden auch die Container am Riekenhofweg aufgegeben. Die dort untergebrachten Schülerinnen und Schüler kehren an den Standort Gildehauser Damm zurück, an dem dann die Jahrgänge 8 bis 13 unterbracht werden. Auch hier werden die Gegebenheiten an die ältere Schülerschaft angepasst, sodass für alle Jahrgänge optimale Lernvoraussetzungen vorhanden sein werden.

  Bild1 Bild2

Bild3

Quelle: Kersting+Gallhoff, Architekten Duisburg


Neu - telefonische Sprechstunde der Abteilungsleitung für den neuen Jahrgang 5

Haben Sie noch Fragen? Telefonische Sprechstunde der Abteilungsleitung für den neuen Jahrgang 5:

Montag, 01.und 02.02.2021 , 9.00 Uhr – 13.00 Uhr

02565-4019761

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Neue Informations- und Beratungstermine für die Jahrgänge 10 und EF

03.02.2021 18.30Uhr digitaler Informationsabend für Eltern und SuS des zehnten Jahrgangs. Informationen rund um zentrale Abschlussprüfungen, Abschlüsse sowie die gymnasiale Oberstufe.

16.02 und 17.02.2021 18Uhr digitale Informationsveranstaltung zu den Kurswahlen für die Q1 (Klasse 12) durch die Beratungslehrer in MS-Teams.


SV sammelt Spenden in Höhe von 1000 Euro für das Hilfsprojekt „Schulgeld für Uganda“

Eine schöne Nachricht zum Ende eines denkwürdigen Jahres…

Trotz der schwierigen aktuellen Situation und des coronabedingten Ausfalls des diesjährigen Spendenlaufs konnte die Schülervertretung unserer Schule auch in diesem Jahr Spendengelder in vierstelliger Höhe sammeln. 

Nach intensiver Vorbereitung und Organisation verteilten die Schülervertreterinnen und -vertreter bereits am siebten Dezember in angemessener Verkleidung die zuvor verkauften Schokoladennikoläuse an die Schülerinnen und Schüler. Neben dem Erlös aus dieser Aktion trugen vor allem die großzügigen Spenden von Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern zum großartigen Gelingen der Spendenaktion bei. Dafür ein riesiger Dank an alle, die sich in diesem Jahr beteiligt haben!!!

Bereits seit 2014 unterstützt die Schülervertretung der Euregio-Gesamtschule das Projekt unter der Schirmherrschaft des Ehepaars Narowski aus Epe. Aus den Spenden des vergangenen Jahres konnte so beispielsweise das Frühstück aller Internatsschülerinnen und -schüler der ugandischen Gemeinde finanziert werden. Wofür der Spendenerlös in diesem Jahr konkret verwendet werden kann, ist aktuell noch offen.

Neben der Spendenaktion besuchten Frau Sickmann und Herr Leusmann als SV-Lehrerteam darüber hinaus die Seniorenheime St. Agatha sowie den Dorotheenhof und überbrachten den Heimbewohnerinnen und -bewohnern weihnachtlichen Fensterschmuck und Windlichter, welche zuvor von den 6. Klassen gebastelt worden waren.

Spendenaktion min


Unterstützung durch den Förderverein

Vielen Dank an den Förderverein für die finanzielle Unterstützung zur Anschaffung von verschiedenen Gesellschaftsspielen im Rahmen der Schulsozialarbeit.

Unsere Schülerinnen und Schüler freuen sich sehr darüber!

  Bild3 min Bild2 min Bild1 min Bild4 min Bild5 min


Informationen zum angepassten Schulbetrieb in der Zeit vom 11.01. - 31.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr.

Auch in diesem Kalender- und Schuljahr wird uns die Corona-Pandemie weiterhin begleiten und uns in vielen Abläufen einschränken und begrenzen. Da über die Weihnachtsferien die Infektionszahlen nicht, wie erhofft, deutlich gesunken sind, müssen wir auch im Januar auf einen regulären Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler verzichten. Gemäß den neuen Vorgaben des Schulministeriums NRW wird es folgendermaßen in den nächsten Wochen bis zum 31. Januar 2021 weitergehen:

Der Präsenzunterricht wird ausgesetzt. Dies gilt auch für die Abschlussklassen. Klassenarbeiten oder Klausuren werden in der Zeit bis zum 31. Januar nicht geschrieben.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten per Mail oder über „moodle“ Aufgaben, die sie zu Hause erledigen müssen. Für die Nutzung der Lernplattform „moodle“ finden Sie eine Anleitung auf unserer Homepage. Darüber hinaus werden die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer einen engen Kontakt zu den Lernenden beibehalten. Die E-Mail-Adressen aller Kolleginnen und Kollegen finden Sie ebenfalls auf der Homepage (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Die Aufgaben für die Schülerinnen und Schüler werden spätestens am Dienstag für die Jahrgänge 5 bis 10 in „moodle“ oder per Mail zur Verfügung stehen. Sollten Sie die Aufgaben in gedruckter Form benötigen, teilen Sie dies bitte den Klassenlehrerinnen oder Klassenlehrern mit.

Die Schülerinnen und Schüler der EF (11.Klasse) erhalten Ihre Aufgaben über Microsoft Teams.

Eltern von Kindern, die die fünfte oder sechste Klasse besuchen und die aufgrund ihrer Berufstätigkeit ihre Kinder nicht zu Hause betreuen können, können ihre Kinder während der regulären Unterrichtszeiten in die Schule schicken. Dort findet allerdings für sie kein regulärer Unterricht statt. Die Betreuung erfolgt über die Schulsozialarbeiter. Eltern und Erziehungsberechtigte, die die Notbetreuung für Ihre Kinder nutzen möchten, melden sich bitte bis spätestens Freitag, 08.01.2021, 16.00 Uhr bei den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern.

Das Ministerium bittet uns folgende Information an die Eltern und Erziehungsberechtigten weiterzugeben:

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt.

Schülerinnen und Schüler, die keine digitalen Endgeräte zu Hause zur Verfügung haben, erhalten von der Schule ein Leihgerät für die Zeit des Lockdowns. Die betroffenen Eltern informieren darüber die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer ihres Kindes. Um ein Leihgerät zu erhalten, muss eine Nutzungsverfügung ausgefüllt werden, die Sie als Download auf der Homepage finden. Bitte melden Sie sich auch bei uns, wenn Sie zu Hause nicht über einen WLAN- Anschluss verfügen.

Über neue Informationen durch das Schulministerium werde ich Sie regelmäßig auf dem Laufenden halten.

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung!

Liebe Grüße

Dagmar Dengler


Liebe Eltern und Erziehungsberechtige, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie in allen Lebenslagen, so verändert und verhindert das Corona-Virus auch in Schulen gewohnte Abläufe und Selbstverständlichkeiten. Dazu gehört auch der Tag der offenen Tür, den wir im Sinne der Jahreszeit vorweihnachtlich gestalten und demnach auch „Vorfreudemarkt“ nennen. Leider konnte er in diesem Jahr nicht stattfinden und wird wohl auch im Januar nicht nachgeholt werden können. Darüber sind wir alle sehr traurig, weil unsere Schülerinnen und Schüler der fünften bis siebten Klasse an diesem Tag ihre gebastelten und gebackenen Produkte präsentieren und wir Ihnen und euch, liebe Eltern und Viertklässler, unsere Schule vor Ort vorstellen können. Um dies dennoch tun zu können, haben wir auf unserer Homepage verschiedene Videos und Fotos hochgeladen, die Ihnen und euch, liebe Schülerinnen und Schüler, einen Eindruck von unserer Schule verschaffen sollen:

  • Schlussendlich haben wir eine Broschüre zusammengestellt, die Ihnen und euch unsere Schule in Papierform näherbringt. Diese wurden bereits in den Grundschulen in den Jahrgängen 4 verteilt und ist jederzeit in unserem Sekretariat erhältlich.

Falls Sie/ihr dennoch Fragen haben sollten/solltet, schreiben Sie/schreibt uns eine Mail oder rufen Sie/ruft uns an (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 02565-4019761)

Und nun wünschen wir Ihnen und euch viel Spaß beim Kennenlernen und Erleben unserer Schule!

Anmeldebögen für das Schuljahr 2021/2022

Die Anmeldebögen für das Schuljahr 2021/2022 finden Sie nun auf unserer Seite.

Anmeldebogen für die 5.Klasse im Schuljahr 2021/22: Download

Anmeldebogen für die Oberstufe im Schuljahr 2021/22: Download


Sonnenblumenfeld für den guten Zweck

Auch in diesem Jahr konnten die Einwohner von Epe für den guten Zweck Sonnenblumen auf dem Feld der Familie Peters-Kottig pflücken und sich einen kleinen Sommergruß in ihr zu Hause holen. So kam in diesem Jahr eine Spende in Höhe von 450 € für den Förderverein der Euregio Gesamtschule zusammen. Dadurch können wieder verschiedene Projekte an unserer Schule unterstützt werden. Wir bedanken uns herzlich bei der Familie!

Sonne

Bild: von Leonie Vischedyk (6a)


Alle Jahre wieder. Der Nikolaus an der Euregio-Gesamtschule.

Wie in jedem Jahr besuchte uns auch dieses Mal der Nikolaus im Jahrgang 5 der Euregio-Gesamtschule und verteilte seine Stutenkerle an die Schülerinnen und Schüler.

  Nikolaus2020


 

Woche der Erinnerung – Putzen der Stolpersteine

Im Rahmen der Woche der Erinnerung haben SchülerInnen der Klasse 7d die Stolpersteine, die an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern sollen, gereinigt. An insgesamt sechs Standorten brachten die SchülerInnen die Steine wieder zum Glänzen und beschäftigten sich mit den Geschichten der Menschen, deren Namen auf den Steinen stehen.

Die Stolpersteine sind Mahnmale und Erinnerungspunkte, die auf das Schicksal der Eperaner Bürger, die fest in der Gemeinde integriert waren, hinweisen sollen. So erklärte Rudi Nacke, dass zum Beispiel die Familie Pegener seit fünf Generationen in Epe lebte und bis zur Machtübernahme der Nationalsozialisten angesehene und integrierte Bürger waren. Die SchülerInnen durften zum Abschluss noch einen Blick in die alte Synagoge, die zurzeit restauriert wird, werfen. Hier erfuhren sie u.a. wie die Restaurierungspläne aussehen.

Neben dem Gedenken an die Opfer des Holocaust setzten die SchülerInnen auch ein Zeichen gegen das Vergessen und dafür, dass es für Ausgrenzung und Gewalt gegen Menschen, egal welcher Herkunft und Religion, in unserer Gesellschaft keinen Platz gibt.

IMG 20201102 101117 min

IMG 20201102 101157 min IMG 20201102 101626 min

IMG 20201102 103356 min IMG 20201102 103415 min


Sehr geehrte Eltern,

in Anbetracht der aktuellen Corona-Situation müssen unsere geplanten Elternabende leider ausfallen. Natürlich werden wir versuchen diese Termine zu verschieben, müssen aber zunächst abwarten, dass sich die aktuelle Coronalage wieder entspannt. Auch der Tag der offenen Tür muss leider ausfallen. Stattdessen werden wir einen virtuellen Rundgang und einen Film hier auf unserer Homepage einstellen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!


Sehr geehrte Eltern,

Wie wir wissen, warten viele von Ihnen bereits seit dem letzten Schuljahr auf die Rückzahlung für die abgesagten Klassenfahrten. Ein Teil der Kosten ist bereits durch das Land NRW erstattet worden; die restlichen Zahlungen befinden sich in Arbeit. Leider können wir als Schule diesen Vorgang nicht beschleunigen. Wir bitten Sie daher, sich noch ein wenig in Geduld zu üben und geben Ihnen selbstverständlich unmittelbar Bescheid, sobald wir die kompletten Stornokosten erhalten haben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!


Oberstufenprojektwoche an der Euregio-Gesamtschule Epe

Zum zweiten Mal durften etliche Zehntklässler unserer Schule einen Einblick in die gymnasiale Oberstufe erlangen. In der Oberstufen-Schnupperwoche, die jedes Jahr nach den Herbstferien stattfindet, informierten Lehrerinnen und Lehrer über den Aufbau der gymnasialen Oberstufe sowie Inhalte und Methoden der einzelnen Oberstufenfächer. Neben bekannten Fächern aus der Sek. I durften die Schülerinnen und Schüler auch unbekannte Fächer, wie Pädagogik, Sozialwissenschaften oder Spanisch, kennen lernen. Abgerundet wurde die Woche durch eine Fahrt in die Universitätsstadt Münster. Hier besuchten die Schülerinnen und Schüler das Schloss. Dort erhielten sie in einer Informationsveranstaltung durch die Zentrale Studienberatung Informationen rund um das Studium in Münster.

Wir hoffen, dass unsere Schülerinnen und Schüler einen ersten Einblick in die Arbeit der gymnasialen Oberstufe an der Euregio-Gesamtschule erhalten haben und dadurch ihrer Entscheidungsfindung ein Stück nähergekommen sind.

2 min 1 3 min 1

1 min 1


Digitale FeierZeit 2020

Wenn kurz nach den Sommerferien in Enschede deutsche und niederländische Schülerinnen und Schüler aufeinandertreffen, weiß man für gewöhnlich: Es ist FeierZeit. Da eine persönliche Begegnung im großen Rahmen in diesem Jahr coronabedingt aber nicht möglich war, musste die Stadt Enschede kreative Wege einschlagen.

Die Begegnung fand daher von der eigenen Schule aus statt: vom 8. bis 10. September wurden die Schülerinnen und Schüler der Euregio-Gesamtschule und verschiedener Schulen aus Enschede via Laptops miteinander vernetzt. Im gemeinsamen Austausch entwarfen sie mit einer frei zugänglichen Software Modellhäuser, welche durch die Unterstützung der Firma Tetem per 3D-Technologie ausgedruckt wurden. Vorbereitung, Durchführung und Ergebnisse wurden dabei ansprechend dokumentiert.

1 min 2 min 3 min

7 min 8 min

9 min 10 min

11 min


Interview in Ost-Belgien (28.08.2020)

Wie wird der Unterricht des Fachs Niederländisch eigentlich von den Lernenden wahrgenommen?

Zum Abschluss einer umfangreichen Meinungsumfrage der Taalunie, wurden Ende August 2020 zwei unserer Niederländisch-Schülerinnen ins Robert-Schuman-Institut in Eupen eingeladen und dort zu ihren Erfahrungen befragt.

Seit Mai 2019 fragte die Taalunie Schülerinnen und Schüler von ungefähr 3000 weiterführenden Schulen in Nord-Frankreich, Wallonien, Brüssel, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Ost-Belgien, in Form von Fragebögen, nach ihren Unterrichtserfahrungen und Kenntnissen – so auch die Niederländisch-Schülerinnen und -Schüler der Euregio-Gesamtschule. In Form eines Berichts wurden die Antworten nun Anfang Oktober 2020 wissenschaftlich aufgearbeitet. Darüber hinaus wurden einige Schülerinnen und Schüler eingeladen, ihre Antworten in einem Interview zu veröffentlichen und ihren Meinungen so noch mehr Gewicht zu verleihen. Anna und Pia aus dem 10er-Kurs haben von der Möglichkeit Gebrauch gemacht und sind gemeinsam mit ihrem Fachlehrer, Herr Porschen, ins beschauliche Eupen im deutschsprachigen Teil Ost-Belgiens gereist. Das Video des Interviews sowie der vollständige Bericht zur Meinungsumfrage sind auf der Seite der Taalunie zu sehen: https://taalunie.org/informatie/294/belevingsonderzoek-de-leerling-aan-het-woord.

IMG 20200828 WA0017


Info: wenn mein Kind zu Hause erkrankt.

Liebe Eltern,

hier sehen Sie eine Grafik der Bezirksregierung, die das Vorgehen bei einem Verdacht auf eine Coronainfektion bzw. bei Symptomen erläutert. Wir hoffen, dass diese Übersicht für Sie hilfreich ist.

Bleiben Sie Gesund!

0001

Euregio Gesamtschule setzt Zeichen für den Schulsport

Mehr als 235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1.273 Schulen in Deutschland haben am Mittwoch, den 30. September, am Schulsport-Aktionstag „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ teilgenommen. Auch die Euregio Gesamtschule war in Bewegung, um ein starkes Zeichen in solch schweren Zeiten für den Schulsport zu setzen und auf seine Bedeutung im schulischen Alltag hinzuweisen.

„Gerade in Corona-Zeiten ist der Schulsport mit vielen Hindernissen verbunden. Dennoch sind wir bestrebt, dass unsere Schülerinnen und Schüler sich möglichst vielfältig sportlich betätigen und haben ihnen mit dem Aktionstag zusätzlich Raum und Zeit gegeben.“ (Leo Ludwig – Sportlehrer).

Mit Startnummern versehen haben die Jahrgänge fünf bis sieben im Laufe des Aktionstages eine Bewegungspause auf dem Schulhof oder Sportplatz durchgeführt. Unter Einhaltung der Hygieneregeln haben die Klassen „Begrüßungssprünge mit dem Fuß“ durchgeführt. Dabei wurde nicht nur geschwitzt, sondern auch herzhaft – Teilnehmern und Zuschauern – gelacht. Nach der Bewegungspause gab es, neben der Erholung, auch eine Urkunde für alle Aktiven.

#gemeinsambewegen

#jugendtrainiert

bild1


Hilfe im Sportunterricht

Da die Corona-Bedingungen einen „normalen“ Sportunterricht aktuell nicht möglich machen, müssen bei schlechtem Wetter auch mal Alternativen gefunden werden. Dadurch kam der EF-Kurs von Herrn Terbeck in den Genuss, einen Erste-Hilfe-Kurs in Theorie und Praxis durchzuführen, der unter Anleitung von Moritz stattfand. Durch seine jahrelange Erfahrung in diesem Bereich bei der Jugendfeuerwehr der Stadt Gronau, konnten alle Teilnehmer in einem sehr erfrischenden Kurs viel Neues lernen oder Altes auffrischen.

bild1.1


Wahl der neuen Schulpflegschaftvorsitzenden

Die neuen Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Kreimer-Mensing, Frau Schultewolter und Herr Busch verabschieden die bisherigen Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Odenbach und Frau Terfort.

IMG 1886


Update: Neben den Lunchpaketen ist nun auch wieder die Bestellung von warmen Mensa-Essen möglich. Unter Einhaltung der Hygienevorschriften können die Schülerinnen und Schüler dieses in den Mensa-Räumen essen.

0001


Einschulung der fünften Klassen

Am Mittwoch, dem 12.08.2020, konnten wir die Einschulung des neuen Jahrgangs 5 feiern. Trotz der aktuellen Corona-Bedingungen freuten sich alle über eine gelungene Einschulungsfeier. Wir begrüßen unsere vier neuen 5. Klassen und wünschen Euch viel Freude und Erfolg an unserer Schule!

IMG 0796 IMG 0803

IMG 0846

Klasse 5a: Herr Brebaum und Frau Pietsch

IMG 0851

Klasse 5b: Frau Gaponov und Herr Wolbers

IMG 0856

Klasse 5c: Frau Bubnik und Herr Emerson

IMG 0863

Klasse 5d: Frau Fahlbusch und Herr Kleine


Unterrichtszeit in der ersten Schulwoche

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

auf Grund der zu erwartenden Temperaturen wird der Unterricht in der ersten Schulwoche früher enden. Diese Kürzung gilt nicht für die Gymnasiale Oberstufe (EF).

Mittwoch: Unterrichtsende um 11.10 Uhr für die Klassen 6-10 (die Klassen 5 haben auf Grund der Einschulung einen individuellen Zeitplan)

Donnerstag: Unterrichtsende um 11.10 Uhr für die Klassen 5-10

Freitag: Unterrichtsende um 11.10 Uhr für die Klassen 5-10


Informationen zum Schulstart

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Am 12.08.2020 startet das neue Schuljahr weiterhin in einer besonderen Corona-Situation. Informationen zu den coronabedingten Schutzmaßnahmen, welche auch bereits vom Ministerium für Schule und Bildung veröffentlicht wurden, wollen wir Ihnen nun bereits hier geben.

  • Der Unterricht findet wieder in der Schule statt (Präsenzunterricht). Eine Teilung der Klassen ist dabei nicht mehr vorgesehen.
  • Um das Durchmischen von Lerngruppen möglichst gering zu halten, werden viele Unterrichte bis auf Weiteres im Klassenverband stattfinden.
  • Da Abstandsregeln in normalbesetzten Klassen nicht umsetzbar sind, wurde vom Land eine Maskenpflicht beschlossen. Diese gilt zunächst bis zum 31.08.2020. Die Masken dürfen in der Schule grundsätzlich nicht abgenommen werden, auch nicht während des Unterrichts.
  • Um den Schülerinnen und Schülern trotz der Maskenpflicht das Essen und Trinken zu ermöglichen, arbeiten wir an einem individuellen Pausenkonzept, welches das Einhalten von notwendigen Abständen gewährleistet und somit das Essen/Trinken ohne Maske möglich macht.
  • Das Mensaessen wird in diesem Zuge, ebenfalls zunächst bis zum 31.08.2020, durch Lunchpakete der Firma Duesmann ersetzt. Diese werden bis 09.00 Uhr an die Schule geliefert und beinhalten ein Frühstück, welches von den Schülerinnen und Schülern in den individuellen Essenspausen zu sich genommen werden kann.
  • So, wie vor den Sommerferien darf das Schulgebäude weiterhin nur mit einer Lehrkraft betreten werden. Die Schülerinnen und Schüler werden dazu von der Lehrkraft auf dem Schulhof abgeholt. Laufwege im Gebäude sind weiterhin gekennzeichnet und Desinfektionsspender stehen auf den Fluren bereit.

Wir danken Ihnen und euch für Ihr/euer Verständnis!


Beiträge aus den letzten Schuljahren finden Sie im Archiv

Aktuelle Termine

10.06.2021 Bekanntgabe der Vor- und Prüfungsnoten Jahrgang 10

14.06.2021 Europa-Schulprojekttag

15.06.2021 Fachkonferenzen (+ Eltern) - Videokonferenzen

  • 14.30-15.15 Uhr Fächergruppe 1, (M,E, Sp, D&G, NL)
  • 15.15-16.00 Uhr Fächergruppe 2, (HW, MU, KU,GL incl. EK,GE,SOWI)
  • 16.00-16.45 Uhr Fächergruppe 3, (LA, FRZ, Wirtschaft, PP,D)
  • 16.45-17.30 Uhr Fächergruppe 4, (TK,NW incl. PY,CH,BIO, Informatik, RE,SP, PÄ)

16.06.2021 Mündliche Prüfungen Jahrgang 10

17.06.-18.06.2021 Ehrung engagierter Schülerinnen und Schüler (coronabedingt - in den Klassen)

19.06.2021 Entlass-Feier der Abschluss-Schülerinnen und Schüler Jahrgang 10

22.06.2021 Zeugniskonferenz

Anmeldung

Anmeldebogen für die 5.Klasse 2021/2022: Download

Anmeldebogen für die Oberstufe:2021/2022 Download

Auszeichnungen

Banner SDZWir sind dabei

tempsnip

mzs logo schule 2017 web

 

0003

 

Erasmus min

Liga min

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.